Fragen an Wolfgang Baasch

Deine Lieblingsmusik:

Aktuell – immer wieder gern – „Element of Crime“,
und sonst vielfältig, aber „Van Morisson“ ist immer dabei.

Dein Lieblingsbuch:

„Adios Hemingway“ von Leonardo Padura,
im Moment “Groucho & Marx” (zwei Autobiografien von Groucho Marx)
und natürlich Donald Duck (in jeglicher Heftform!)

Dein Lieblingsessen:

Im Winter Grünkohl (mit Schlachteplatte)
Ansonsten eher die italienische Küche,
und jederzeit ein gutes, kühles Pils

Dein Lieblingsurlaubsziel:

„Städtereisen“ – Lissabon, Barcelona, Bregenz, Havanna, Kopenhagen
um nur einige Reiseziele der letzten Jahre aufzuzählen
oder zum richtig abschalten ein „Ferienhaus“ im nördlichen Nachbarland

Dein Lieblingssport:

Fußball – natürlich der VfB Lübeck, auch wenn es mal schwerfällt, im
Fußball immer Grün/Weiß
Bin aber auch gern beim Handball – z.B. 2. Bundesliga der Frauen TSV Travemünde
(Raubmöven), oder beim American Football (Lübeck-Cougars) und überhaupt gern bei
jedem Mannschaftssport

Deine Lieblingsstadt:

Lübeck – die Kulturhauptstadt im Norden.
Lübeck - mit seinem reichen kulturellen Angebot und seiner wunderschönen Altstadt.
Lübeck - mit seiner toleranten, weltoffenen Tradition, die sich immer wieder bewähren muss.

Dein politisches „Lieblings-Vorbild“:

Willy Brandt

„Besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, dass jede Zeit eigene Antworten will!“

Vita& Kontakt

Staatlich geprüfte Erzieher, Jahrgang 1957, Verheiratet, Lübecker; Tel.: 0451/7027220; Mail:w.baasch@spd.ltsh.de

Landtagsarbeit

Vorsitzender des Europaausschusses im Landtag

Behindertenpolitischer Sprecher der SPD- Fraktion

Sprecher für Arbeitsmarkt und Gewerkschaften

Mitglied im Sozialausschuss des Landtages

stellvertretender Vorsitzender des Sozialausschusses

Mitglied im Arbeitskreis Wirtschaft der SPD- Landtagsfraktion

Mitglied des Landtages seit der 14. Wahlperiode (1996)

 

Soziale Netzwerke

Twitter Facebook

"Wenn ich sagen soll, was mir neben dem Frieden wichtiger sei als alles andere, dann lautet meine Antwort ohne wenn und aber : Freiheit.

Die Freiheit für viele, nicht für die wenigen. Freiheit des Gewissens und der Meinung. Auch Freiheit von Not und von Furcht."

Willy Brandt - !987

WebSozi-Seite des Monats April 2012

Ich freue mich über die Auszeichnung meiner Homepage zur WebSozi-Seite des Monats April 2012